Pro­gramm

Pro­duk­ti­on
K. Szabó/F.A.C.E. Visu­al Per­forming Arts
18. Jun – 21. Jun

HAI­RY – Der mas­kier­te Fri­seur

Haa­re machen Spaß, Haa­re geben Iden­ti­tät, wer die Fri­sur wech­selt, wird ein neu­er Mensch, gera­de in die­sen Zeiten.Transformationen & Ritua­le ums Haar aus dem All­tag und aus der Mytho­lo­gie, getanzt mit einem über­sinn­li­chen Lächeln. Zitier­te klas­si­sche Gemäl­de, Neue und Klas­si­sche Musik, Cho­reo­gra­fie und digi­ta­le Pro­jek­tio­nen ver­schmel­zen zu einer mehr-sin­ni­gen Tanz-Insze­nie­rung. HAI­RY zeigt das offe­ne Haar im kul­tur­his­to­ri­schen Kon­text und den ver­rück­ten Fri­seur mit Visier und Mas­ke. Dau­er: 60 Minu­ten. Wir freu­en uns auf die erneu­te Zusam­men­ar­beit mit Adrián Cas­tel­ló (u.a. K. Szabó BORDERS.BIRDS Oran­ge­rie Thea­ter 2019) und mit Lau­ra Leo­ra Witz­le­ben, Gewin­ne­rin des Köl­ner inter­na­tio­na­len Solo-Duo-Tanz­fes­ti­vals 2017! Mit: Lau­ra Leo­ra Witz­le­ben (TANZ), Adrián Cas­tel­ló (TANZ)Video-
Details
Pro­duk­ti­on
Kunst­Sa­lon Köln
25. Jun

Kunst­Sa­lon Thea­ter­preis
Ent­fällt!

Anders soll­te es in die­sem Jahr ohne­hin wer­den: Eine neue, fri­sche Form für unse­ren Kunst­Sa­lon-Thea­ter­preis hat­ten wir lan­ge vor den ers­ten Anzei­chen der Coro­na-Kri­se gefun­den.  Seit 2017 ver­gibt der Kunst­Sa­lon den Kunst­Sa­lon-Thea­ter­preis in Höhe von 5.000 € an freie pro­fes­sio­nel­le Thea­ter­grup­pen, die kei­nem fes­ten Haus ange­hö­ren.  Aus­ge­zeich­net wur­de bis 2019 jähr­lich jeweils eine Grup­pe.  In die­sem Jahr soll­ten laut Aus­schrei­bung zwei anstatt einer Grup­pe mit einem Preis­geld in Höhe von jeweils 5.000 € bedacht wer­den. Über­dies hat­ten wir vor, das Preis­geld nicht, wie in den Vor­jah­ren, für eine ver­bind­li­che Wie­der­auf­nah­me der gekür­ten Pro­duk­ti­on zu ver­ge­ben: Das Geld soll­te den  Künstler*innen bzw. Grup­pen
Details
Kei­ne Ver­an­stal­tung gefun­den