Loading

Produktion

CREAM Kollektiv

Vorstellungen

Do. 17.10.2024

20:00 - 21:30
Tickets

Fr. 18.10.2024

20:00 - 21:30
Tickets

So. 20.10.2024

18:00 - 19:30
Tickets

SOHN MEI­NES VATERS

Datum

17. - 20. Okt 2024

Tickets

19,00 € normal | 12,00 € ermäßigt | 8,00 € mit Köln-Pass (exkl. Gebühren)
Nomi­niert für den Köl­ner Thea­ter­preis 2024

SOHN MEI­NES VATERS setzt sich mit der Vater-Sohn-Dyna­mik in migran­ti­schen Fami­li­en und dem damit ver­bun­de­nen Männ­lich­keits­bild aus­ein­an­der. Bestimm­te männ­li­che Sprach- und Ver­hal­tens­mus­ter sor­gen in vie­len Fami­li­en für eine toxi­sche Bezie­hung zwi­schen Vater und Sohn und ste­hen oft­mals einem zärt­li­chen und lie­be­vol­len Mit­ein­an­der im Weg. Woher stam­men die­se nar­ra­ti­ven Kon­zep­te von Männ­lich­keit, wie hän­gen sie kul­tu­rell und gesell­schaft­lich zusam­men und wel­che Mit­schuld trägt hier­bei die wei­ße Domi­nanz­ge­sell­schaft? Teils fik­tio­nal, teils auto­bio­gra­phisch erzäh­len wir die Geschich­ten unse­rer Väter und was die­se Men­schen geformt hat, die uns mit­form­ten. Es sind Geschich­ten vol­ler Wider­sprü­che und Kon­tras­te, die die Posi­ti­on des Vaters als unan­tast­ba­res Idol hin­ter­fra­gen und eine Art „männ­li­che Eman­zi­pa­ti­on“ unver­meid­bar machen. Das ver­meint­lich Gött­li­che und Feh­ler­freie, das wir ihm zuschrei­ben, soll auf der Büh­ne dekon­stru­iert, auf­ge­ar­bei­tet und schluss­end­lich nach einem Patri­zid beer­digt werden. 

Pro­duk­ti­on: CREAM KOL­LEK­TIV
Kopro­duk­ti­on: stu­dio­büh­ne Köln

Mit: Manu­el Bas­hir­pour & Geor­gi­os Mark­ou | Regie & Text: Asim Odo­bašić | Licht: Tim Mro­sek | Diver­si­täts-Gui­de: Ebru Kur­naz | Regie­as­sis­tenz: Ser­gio Salas | Pro­duk­ti­ons­lei­tung: Niels Nes­ter | Foto: Klau­di­us Dziuk

Geför­dert durch: Fond Dar­stel­len­de Küns­te, NRW Lan­des­bü­ro Freie Dar­stel­len­de Küns­te, Minis­te­ri­um für Kul­tur und Wis­sen­schaft des Lan­des Nordrhein-Westfalen

Shopping Basket