Loading

Produktion

SONDER:SAMMLUNG:4
Tickets

Vorstellungen

20:00 -
Do. 12.05.2022
PREMIERE
20:00 -
Fr. 13.05.2022
20:00 -
Sa. 14.05.2022
18:00 -
So. 15.05.2022

to tho­se who wait

Datum

12. Mai 2022 - 15. Mai 2022
Vorbei!

Tickets

19,00 € / 12,00 € ermäßigt / 8,00 € KölnPass

Tanz­thea­tra­le Insze­nie­rung der lan­gen Wei­le

Leicht ange­staub­te Per­for­me­rin­nen. Müde Gegen­stän­de. Was­ser­bal­lett auf Stüh­len. Eine Stim­me aus dem Off. Und wenn man es nicht erwar­tet, haut eine Allein­un­ter­hal­te­rin in die Tas­ten.

WAR­TEN.

Das The­ma ist zeit­los und vol­ler Facet­ten. Die Pan­de­mie hat uns allen ein sehr aktu­el­les Gefühl des War­tens beschert – ein Dazwi­schen für alle. Was tun? Aus­har­ren? Aktiv wer­den?

Eigent­lich macht der Mensch des 21. Jahr­hun­derts kei­ne Pau­se und schon gar nicht nichts. Wir haben wenig Zeit und noch weni­ger Sinn dafür, sie unpro­duk­tiv zu ver­brin­gen. War­ten emp­fin­den wir als Last. Dem stellt TO THO­SE WHO WAIT den Antrag ent­ge­gen, Zeit als ein der Wirt­schaft­lich­keit über­ge­ord­ne­tes Gut wahr­zu­neh­men und betrach­tet die sozio­lo­gi­schen und psy­cho­lo­gi­schen Dimen­sio­nen des War­tens. Denn wir war­ten immer auf etwas: den Durch­bruch, die Lie­be, den Bus, das Ende. Wir fürch­ten, hof­fen, wüten und wün­schen, wäh­rend wir im Nichts sit­zen. Jede:r hat Geschich­ten zu die­sem Zustand.

TO THO­SE WHO WAIT bie­tet dem Publi­kum an, sich dar­auf ein­zu­las­sen und die Dimen­sio­nen des War­tens gemein­sam zu durch­le­ben. In einer Land­schaft ohne Anfang noch Ende, wird genau das por­trä­tiert, was unbe­dingt zu ver­mei­den ist: geparkt sein in der „lan­gen Wei­le“.

Trai­ler: https://​vimeo​.com/​5​8​5​348396

Pro­duk­ti­on: SONDER:SAMMLUNG:3

Künst­le­ri­sche Lei­tung:  The­re­sa Hupp / Krea­ti­on und Per­for­mance:  Fa-Hsu­an Chen, Adrián Cas­tel­ló, The­re­sa Hupp, Ste­fa­nie Schwimm­beck, Chris­ti­na Zaj­ber / Kom­po­si­ti­on und musi­ka­li­sche Per­for­mance: Oxa­na Omel­chu / Kom­po­si­ti­on: Will Saun­ders / Dra­ma­tur­gie: Gwen­do­lin Lam­ping / Licht: Tim Bor­ner / Büh­nen­bild: Mar­ti­na Kock / Kos­tüm­bild: Anaïs Jar­din / Mit­ar­beit Büh­ne: Frie­da Roß­bach / Pro­duk­ti­ons­lei­tung: Julia Honer / P&Ö: neurohr&andrä GbR / Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign und Illus­tra­ti­on: Cor­ne­li­us Vogel  / Kame­ra, Schnitt, Post­pro­duk­ti­on und Foto­gra­fie: Hans Diern­ber­ger

Geför­dert durch: Kul­tur­amt der Stadt Köln, Fonds Dar­stel­len­de Küns­te aus Mit­teln der Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medi­en.

In Koope­ra­ti­on: Bar­nes Cros­sing e.V. , Oran­ge­rie Thea­ter, Köln.

Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung vom: Lui­sen­vier­tel.

DAN­KE an: Imma­nu­el Bartz, Lars Becker, Con­stan­tin Her­zog, San­dra Reit­may­er, Upcy­cles Wunsch­rad und die Raum­fah­re­rin­nen 2020.


Shopping Basket