Loading
tanz.tausch

Produktion

tanz.tausch
Website
https://www.tanztausch.de/
Tickets

Vorstellungen

Di 16.08.2022

17:00 -
wehr 51: #5 secrets of women’s handbags
18:00 -
Brigitte Huezo: Portraits (Köln)

Mi 17.08.2022

18:00 -
wehr 51: #5 secrets of women’s handbags

tanz.parcours

Datum

16. Aug 2022 - 17. Aug 2022

Tickets

freier Eintritt

Vom 16.–21. August 2022 fei­ert das tanz.tausch – tanz und per­for­mance fes­ti­val sein 10-jäh­ri­ges Jubi­lä­um.

Seit dem Jahr 2011 zeigt das ein­zi­ge Köl­ner Tanz- und Per­for­mance Fes­ti­val Pro­duk­tio­nen aus unter­schied­li­chen Bun­des­län­dern und prä­sen­tiert dem Köl­ner Publi­kum die ver­schie­dens­ten Strö­mun­gen des zeit­ge­nös­si­schen Tan­zes. Pan­de­mie­be­dingt vom Janu­ar 2022 in den August 2022 ver­scho­ben, hat das Fes­ti­val­team die Zeit genutzt und ein Som­mer­fes­ti­val gestal­tet, das die gesam­te Tanz­Fak­tur sowie die Köl­ner Süd­stadt bespielt.

In meh­re­ren Pro­gramm­for­ma­ten gibt es ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm aus zeit­ge­nös­si­schem Tanz und Per­for­mance zu ent­de­cken: so u.a. in der Köl­ner Süd­stadt den tanz.parcours mit site spe­ci­fic Arbei­ten, Fil­men und vie­lem mehr, das im letz­ten Jahr ent­stan­de­ne For­mat tanz​.digi​tal wird online und in der Tanz­Fak­tur wei­ter­ge­führt, der tanz.kaffee lädt Sonn­tag­nach­mit­tag mit einem neu­en Schnup­per­for­mat ein, wei­te­re Künstler*innen des Netz­werks zu ent­de­cken und sich bei Kaf­fee und Kuchen bes­ser ken­nen­zu­ler­nen. Unter dem Lab­le tanz.lieblinge zei­gen Künstler*innen der ver­gan­ge­nen Aus­ga­be­nih­re Lieb­lings­ar­bei­ten. Das tanz.tausch netz­werk zeigt zwei tanz.koproduktionen (Cin­dy Hammer/go plastic com­pa­ny und Mar­je Hir­vo­nen) und auch die alt­be­kann­ten Ver­mitt­lungs­for­ma­te wie tanz.einführung, tanz.nach(t)gespräch etc. sind wie­der mit dabei.

Auf der Büh­ne wer­den u.a. Arbei­ten von Cin­dy Hammer/ go plastic com­pa­ny, Mar­je Hir­vo­nen, HART­MANN­MÜL­LER, Herr­mann Hei­sig, Jörg Mül­ler, Özlem Alkis, fabi­en prio­vil­le dance­com­pa­ny, Hen­rik Kaa­lund, Daga­da Dance Com­pa­ny, Tacho Tin­ta und SEE! gezeigt.

Hier der Link zum Pro­gramm: https://​www​.tanz​tausch​.de/​p​r​o​g​r​a​m​m​u​e​b​e​r​sicht/

TANZ.PARCOURS

Ein beson­de­rer Fokus liegt in der Jubi­lä­ums­aus­ga­be auf dem tanz.parcours: Der tanz.parcours lädt mit site spe­ci­fic Arbei­ten, Fil­men und vie­lem mehr täg­lich ab 10 Uhr ein, in die Köl­ner Süd­stadt auf Ent­de­ckungs­rei­se zu gehen und sich über­ra­schen zu las­sen. Eine Über­sichts­kar­te fin­det sich unter:
 
 

wehr 51: #5 secrets of women’s hand­bags

In sur­rea­len, hei­te­ren und poe­ti­schen Sze­nen wer­den in den FEMA­LE UTI­LI­TIES #1–5 die Bezie­hun­gen zu den All­tags­ge­gen­stän­den und Objek­ten, denen Frau* täg­lich begeg­net oder gar mit sich führt, gespie­gelt. Bei tanz.tausch 2022 zeigt wehr 51 #5 secrets of women‘s hand­bags und geht damit dem Mys­te­ri­um der Hand­ta­sche auf den Grund.
 

Regie/Konzept: Andrea Blei­kamp / Tanz/Choreografie: Lena Vis­ser, Katha­ri­na Sim / Video: Ales­san­dro di Matt­heis

In Kopro­duk­ti­on mit: tanz.tausch – tanz und per­for­mance fes­ti­val köln

Geför­dert durch: Stadt Köln, Minis­te­ri­um für Kul­tur und Wis­sen­schaft des Lan­des NRW

Ber­git­te Hue­zo: Por­traits (Köln)

Eine hybri­de Tanz­per­for­mance im öffent­li­chen Raum. In einem Zusam­men­spiel von Audiow­alk, Mode­de­sign und Tanz­per­for­mance ver­wan­deln die vier Per­for­mer Alltagslandschaften.„Portraits“ the­ma­ti­siert die Kom­ple­xi­tät von Per­sön­lich­kei­ten und Iden­ti­tät: Wie kön­nen Fra­gen der kul­tu­rel­len Zuge­hö­rig­keit, der sozia­len Nor­men und der Digi­ta­li­sie­rung durch den Tanz arti­ku­liert und ver­han­delt wer­den?

Das Publi­kum folgt den dys­to­pi­schen, mas­kier­ten Tän­zern. Die Hal­tung der Offen­heit spielt dabei eine wich­ti­ge Rol­le. Das Inter­pre­tie­ren der Per­spek­ti­ven der ande­ren, das Tei­len und Hin­ter­fra­gen der Räu­me, in denen wir zusam­men­le­ben, wer­den the­ma­ti­siert. Der Tanz wird von einer ein­stün­di­gen Ton­spur beglei­tet. In „Por­traits“ wird an einem bestimm­ten Punkt
Per­for­mance und Rea­li­tät ver­schmel­zen.

CREDITS/ CAST
Cho­reo­gra­phy and artis­tic direc­tion: Bri­git­te Hue­zo
In col­la­bo­ra­ti­on with Per­for­mers iSaAc Espi­no­za Hidro­bo, Helen Burg­hardt, und Lars nicht von Trier.
Cos­tu­me Design and 3D Mask:  Keri­ma Elfa­za
Music and Sound Edi­t­ing: Tim Pau­li.

Co-pro­du­ced by Trans­eu­ro­paX.

Geför­dert durch Natio­na­les Per­for­mance Netz/ Minis­tries of Cul­tu­re and the Arts of the Federal Sta­te and the Minis­try of Cul­tu­re and Sci­ence of the Sta­te of North Rhi­ne-West­pha­lia, CORO­NA SOFORT­HIL­FE DES BUNDES/ Ate­lier N° 64 PACT Zoll­ver­ein, Frei­raum, Tanz­fak­tur und Quar­tier am Hafen.

Shopping Basket