Loading
Literaturhaus Köln

Produktion

Literaturhaus Köln
Website
https://literaturhaus-koeln.de/
Tickets

Vorstellungen

FR 16.09.2022

17:30 -
Ronya Othmann liest aus "die verbrechen"
18:00 -
Guy Helminger liest aus "Die Tagebücher der Tannen"
20:00 -
Umlaufbahn I

SA 17.09.2022

16:30 -
Paul-Henri Campbell liest aus "innere organe"
17:00 -
Dagmara Kraus liest aus "liedvoll, deutschyzno"
17:30 -
Daniela Danz liest aus "Wildniß"
18:00 -
Ozan Zakariya Keskinkılıç liest aus "Prinzenbad"
20:00 -
Umlaufbahn II

satel­li­ten. Lyrik funkt

Datum

16. Sep 2022 - 17. Sep 2022
Vorbei!

Tickets

Tagesticket: 18,-/14,- € | Mitglieder: 12,- € // Abendveranstaltungen: je 14,-/10,- € | Mitglieder: 8,- € // Lesungen am Nachmittag: 5,- €

Zum vier­ten Mal begeg­nen sich Dichter*innen und Künstler*innen beim inter­dis­zi­pli­nä­ren Lyrik­fest satel­li­ten, um im schwe­re­lo­sen Raum Poe­sie und Per­for­mance, Text und Tanz, Spra­che und Sound auf die Büh­ne zu brin­gen. Sechs Kopro­duk­tio­nen tre­ten in die Umlauf­bahn des Oran­ge­rie Thea­ters ein und sind dort an zwei Tagen Zen­trum des lyri­schen Son­nen­sys­tems: tags­über mit Lesun­gen im Gar­ten, abends im Saal des Oran­ge­rie Thea­ters mit spar­ten­über­grei­fen­dem Expe­ri­ment.

Fr. 16.09.2022 Umlauf­bahn I
Ozan Zaka­ri­ya Kes­kin­kılıç & Sabou­ra Naqsh­band ver­bin­den sich zu einer poe­ti­schen Lese- und Tanz­per­for­mance. Dag­ma­ra Kraus & Hes­ter Cnos­sen ver­flech­ten Vers und Trio­la. Guy Hel­min­ger & Ire­ne Kalis­vaart tra­gen schwarz und klin­gen.

Sa. 17.09.2022 Umlauf­bahn II
Paul-Hen­ri Camp­bell & Tama­ra Šta­j­ner stre­ben mit instru­men­tel­len und sprach­li­chen Klän­gen nach einer drit­ten Ebe­ne. Ronya Oth­mann & Vero­ni­ca Moro­der ver­we­ben Lyrik und Male­rei. Danie­la Danz & Falk Zen­ker las­sen Töne und Geräu­sche auf Sprach­rhyth­mus tref­fen.

Mit: Paul-Hen­ri Camp­bell & Tama­ra Šta­j­ner, Danie­la Danz & Falk Zen­ker, Guy Hel­min­ger & Ire­ne Kalis­vaart, Ozan Zaka­ri­ya Kes­kin­kılıç & Sabou­ra Naqsh­band, Dag­ma­ra Kraus & Hes­ter Cnos­sen, Ronya Oth­mann & Vero­ni­ca Moro­der.

Koope­ra­ti­on: Elif Ver­lag, Hel­lo Poe­try.

Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung von: Kunst­stif­tung NRW, Kul­tur­amt der Stadt Köln, Oran­ge­rie Thea­ter, Holy­de­sign, Augen­kli­nik am Neu­markt

Shopping Basket