Loading

Produktion

MOUVOIR/Stephanie Thiersch
Tickets

Vorstellungen

Do. 09.09.2021

15:00 - 18:00
Workshop
Die Teilnahme ist kostenlos I Anmeldung unter: info@mouvoir.de
20:00 - 22:00
LECTURE & TALKS
Eintritt frei

SALON ‚HEL­LO TO EMP­TI­NESS’

Datum

09. Sep 2021
Vorbei!

Tickets

Eintritt frei

MOU­VOIR I GAST­GE­BER­SCHAFT Tanz­pakt Stadt-Land-Bund:

Als Auf­takt für das aktu­ell ent­ste­hen­de per­for­ma­ti­ve Kon­zert „Hel­lo to Emp­ti­ness“ zu Kla­ge­ge­sän­gen und Trau­er­ri­tua­len, bli­cken wir auf die lan­ge Tra­di­ti­on der grie­chi­schen Miro­loi. Einen Tag lang wid­men wir uns gesell­schaft­li­cher Ver­letz­lich­keit und unse­rem Umgang mit Trau­er.

WORK­SHOP
Per­forming Mour­ning: how to dia­lo­gue with tho­se who are absent

15 – 18 Uhr I Oran­ge­rie Thea­ter

Ver­an­stal­tung fin­det in Eng­li­scher Spra­che statt

Der bel­gi­sche Tanz­dra­ma­turg Guy Cools beschäf­tigt sich in sei­ner For­schung mit Kla­ge­lie­dern, den grie­chi­schen Miro­loi: Wie kann die­se noch heu­te leben­di­ge Tra­di­ti­on als Vor­la­ge die­nen, um zeit­ge­nös­si­sche Kunst­prak­ti­ken, die sich mit Trau­ern und Trau­ern aus­ein­an­der­set­zen, zu betrach­ten?
Hier­zu bie­tet er einen Work­shop im krea­ti­ven Schrei­ben an.

Die münd­li­che Tra­di­ti­on der Miro­loi wird nicht nur zum Trau­ern ver­wen­det. Die­sel­ben, impro­vi­sier­ten Lie­der wer­den auch im Kon­text von Hoch­zei­ten – zum Abschied der Braut, die ihre Fami­lie ver­lässt – oder zum Dia­log mit denen, die sich im Exil befin­den, ein­ge­setzt. Sie sind von Natur aus thea­tra­lisch und dra­ma­tisch: Eine Wit­we spricht zu ihrem Mann, eine Mut­ter zu ihrer Toch­ter, ein Leich­nam zu sei­nem eige­nen ‘müden Kör­per’.

Im Work­shop wer­den wir die Struk­tur der grie­chi­schen Kla­ge­lie­der erkun­den, um mit den Abwe­sen­den in unse­rem eige­nen Leben in Dia­log zu tre­ten. Die Teilnehmer:innen sind ein­ge­la­den, jeman­den oder etwas zu wäh­len, das in ihrem eige­nen Leben abwe­send ist, und ein Objekt mit­zu­brin­gen, das in Bezug auf die­se Abwe­sen­heit bedeut­sam ist.

Die Teil­nah­me ist kos­ten­los I Anmel­dung unter: info@​mouvoir.​de
Für: Alle Inter­es­sier­ten mit oder ohne Vorkenntnisse/n.

LEC­TU­RE, TALK & CON­CERT
Hel­lo to Emp­ti­ness

20 Uhr I Oran­ge­rie Thea­ter

Ein­tritt frei; Ver­an­stal­tung fin­det in Eng­li­scher Spra­che statt

In sei­ner lec­tu­re per­for­mance „Pus­tiá kai Ololyg­mós. Selec­tions from the Occult Songs of the Greek Peop­le“ geht Autor und Wis­sen­schaft­ler Mari­os Chat­zi­pro­ko­piou anhand grie­chi­scher Kla­ge­lie­der und eines unver­öf­fent­lich­ten Archivs der Fra­ge nach quee­rer Trau­er und Begeh­ren nach.

Nach der inten­si­ven Arbeit im Work­shop hält Dra­ma­turg Guy Cools auf der Grund­la­ge sei­nes neu erschie­ne­nen Buchs „Per­forming Mour­ning: Laments in Con­tem­pora­ry Art“ (2021) einen Vor­trag zur Kon­tex­tua­li­tät von Kla­ge­lie­dern.

Es folgt eine Dis­kus­si­on über zeit­ge­nös­si­schen und tra­di­tio­nel­len Umgang mit Tod und Trau­er in der Kunst und im musi­ka­li­schen und thea­tra­len Bereich. Das Gespräch füh­ren Maria­na Sadovs­ka (Sän­ge­rin, Kom­po­nis­tin, Schau­spie­le­rin – Ukrai­ne), Mar­tha Mav­ro­idi (Sän­ge­rin, Lau­te-Spie­le­rin, Kom­po­nis­tin – Grie­chen­land) und Guy Cools (Tanz­dra­ma­turg – Bel­gi­en). Mode­ra­ti­on: Stawru­la Panagio­ta­ki (Dra­ma­tur­gin, Schau­spiel Köln).

Zum Abschluss ver­dich­tet die grie­chi­sche Aus­nah­mesän­ge­rin Mar­tha Mav­ro­idi in Beglei­tung ihrer Band poly­pho­ne Gesang zu einem inti­men Kon­zert.

Unser „SALON ‚HEL­LO TO EMP­TI­NESS’ wird geför­dert von TANZ­PAKT Stadt-Land-Bund aus Mit­teln der Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medi­en, Minis­te­ri­um für Kul­tur und Wis­sen­schaft des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len, Kul­tur­amt der Stadt Köln



Shopping Basket