Loading

Produktion

Emanuele Soavi
Tickets

Vorstellungen

Mittwoch, 28.09.2019

20:00 - Premiere
Ausverkauft

Donnerstag, 29.09.2019

20:00 -
Ausverkauft

INVA­SI­ON

Datum

28. Aug 2019 - 29. Aug 2019
Vorbei!

Kosten

22,00 € / 15,00 € ermäßigt

Ein Stück Tanz für Jac­ques Offen­bach von Ema­nue­le Soavi

Im Rah­men des Jac­ques-Offen­bach-Jah­res 2019 in Koope­ra­ti­on mit Oran­ge­rie Thea­ter

Offen­bach und Elek­tro­nik, zeit­ge­nös­si­scher Tanz und Mode, Ver­gan­gen­heit und Gegen­wart, Kunst und Unter­hal­tung – all das trifft in die­ser Auf­trags­pro­duk­ti­on der Köl­ner Offen­bach-Gesell­schaft auf­ein­an­der und erzeugt Rei­bung.

Der Köl­ner Cho­reo­graf Ema­nue­le Soavi und sein Ensem­ble beschäf­ti­gen sich seit Jah­ren in unter­schied­li­chen For­ma­ten, vom Hotel­zim­mer bis zu den gro­ßen Büh­nen von Phil­har­mo­nie und Oper, mit der zeit­ge­nös­si­schen Umset­zung mythi­scher Stof­fe und klas­si­scher Musik­tra­di­tio­nen. Nun bit­ten sie gemein­sam mit dem Sound­künst­ler Ste­fan Boh­ne, zwei Cel­lis­tin­nen der Duis­bur­ger Phil­har­mo­ni­ker und des Gür­ze­nich Orches­ters sowie der Aus­stat­te­rin Hei­ke Engel­bert und Tei­len von Com­me des Gar­çons zu einer lust­voll-exal­tier­ten Per­for­mance, die in Offen­bachs Leben und Werk span­nen­de Fort­schrei­bungs­qua­li­tä­ten ent­deckt.

Inspi­riert von sei­nem eher unbe­kann­ten Werk ‚Rei­se zum Mond‘ bewegt sich INVA­SI­ON zwi­schen Uto­pie und Rea­li­tät, Inti­mi­tät und Ver­äu­ße­rung – ganz im Sin­ne des Kom­po­nis­ten, der als gesell­schafts­kri­ti­sche Enter­tain­ment-Maschi­ne in sei­nen Wer­ken „eine öffent­li­che, tan­zen­de Welt, wie sie bis­her uner­hört war und nie­mals wie­der­kom­men wird“ erfand.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: www​.yes​we​can​can​.koeln
www​.ema​nu​e​le​s​oavi​.de

Das Jac­ques-Offen­bach-Jahr 2019 in Köln und Regi­on wird geför­dert von:
Stadt Köln, Minis­te­ri­um für Kul­tur und Wis­sen­schaft NRW, LVR und Rhein­Ener­gie Stif­tung Kul­tur
Haupt­spon­so­ren: Rhein­Ener­gie und Spar­kas­se Köln­Bonn
Euro­pean Media Host: WDR3
Medi­en­part­ner: Köl­ner Stadt­an­zei­ger

Ema­nue­le Soavi incom­pa­ny wird insti­tu­tio­nell geför­dert von:
Kul­tur­amt der Stadt Köln, Rhein­Ener­gie Stif­tung Kul­tur


Cho­reo­gra­fie: Ema­nue­le Soavi In Zusam­men­ar­beit mit den Tänzer*innen Feder­i­co Casa­d­ei, Abi­ne Leao Ka, Lisa Kirsch, Giu­lia Mari­no, Ko Mihyun, Miche­le Nun­zia­ta
Assis­tenz: Tae­y­oon Kim
Cel­lo: Katha­ri­na Apel-Hüls­hoff, Anja Schrö­der
Sound: Ste­fan Boh­ne
Aus­stat­tung: Hei­ke Engel­bert
Licht/Technik: Han­nes Gre­the, Jan Wies­b­rock
Pro­duk­ti­ons­ma­nage­ment: Achim Con­rad
Foto: Joris Jan Bos

Shopping Basket