Loading
FRINGE Ensemble, Bonn

Produktion

FRINGE Ensemble, Bonn
Website
https://www.fringe-ensemble.de/
TICKETS

Vorstellungen

DIE flaneure / London

20:00 - 21:30
Di 03.03.2020
Köln-Premiere
20:00 - 21:30
Mi 04.03.2020

RAuschen

20:00 - 21:30
Fr 06.03.2020
Köln-Premiere
20:00 - 21:30
Sa 07.03.2020

FRIN­GE WOCHE

Datum

03. Mrz 2020 - 07. Mrz 2020

Preis

19,00 € / 12,00 € erm. / 8,00 € KölnPass

Die Fla­neu­re / Lon­don

„Wait“ ist auf dem Ampel­dis­play auf der anfangs nahe­zu lee­ren Büh­ne zu lesen. Dann ent­fal­ten die drei Lon­do­ner Fla­neu­re Anni­ka Ley, Bet­ti­na Marugg und Andre­as Mei­din­ger – step by step – ein kon­trast­rei­ches Bild der bri­ti­schen Metro­po­le. Sehr indi­vi­du­ell beschrei­ben sie ihre Ein­drü­cke und Erleb­nis­se. Wie die Tube in Lon­dons Under­ground kreuz und quer Ver­bin­dun­gen knüpft, so ver­we­ben sich ihre Bil­der, Noti­zen, Film- und Ton­auf­zeich­nun­gen in der Insze­nie­rung von Frank Heu­el mit Live-Musik von Jus­ti­ne Hau­er zu einer viel­schich­ti­gen Moment­auf­nah­me – poe­tisch, wit­zig, tief­grün­dig und schräg.

Mit: Anni­ka Ley, Bet­ti­na Marugg, Andre­as Mei­din­ger – Musik: Jus­ti­ne Hau­er – Regie: Frank Heu­el – Raum, Kos­tü­me: Anni­ka Ley – Assis­tenz: Jen­ni­fer Mer­ten – Tech­nik: Kevin Arken­berg, Wolf­gang Walesch­kow­ski – Fotos: Lil­li­an Szo­ko­dy

Pres­se­stim­men:

“(…) eine Insze­nie­rung, die durch­aus unter­halt­sam mit den Vor­der- und Abgrün­den der Wahr­neh­mung spielt… jen­seits aller tou­ris­ti­schen Kli­schees… Anni­ka Leys Büh­nen­in­stal­la­ti­on ist ein visu­el­les Wun­der­werk aus beweg­ten Bil­dern. (GA Bonn)

RAU­SCHEN

Es ist immer da: Das Rau­schen. Der Sound unse­rer Welt. Auf allen Kanä­len, ob zuhau­se oder in der Öffent­lich­keit, die Welt rauscht: Der Strom von Infor­ma­tio­nen, Mit­tei­lun­gen, Bil­dern reißt nicht ab und ergibt ein viel­ge­stal­ti­ges Sprach‑, Bild- und Sound­rau­schen, das je nach indi­vi­du­el­ler Stim­mungs- und kon­kre­ter Welt­la­ge mal hell, mal dun­kel, mal lei­se, mal laut grun­diert ist.

Das frin­ge ensem­ble wid­met sich die­sem zeit­ge­nös­si­schen Phä­no­men mit einem inter­na­tio­na­len Team, das in vie­ler­lei Hin­sicht das Rau­schen unse­rer Welt ein­fängt. In die­sem pul­sie­ren­den Wirk­lich­keits­rau­schen kommt der Spra­che eine beson­de­re Bedeu­tung zu: Zusam­men mit Künstler*innen aus der Tür­kei, aus Bur­ki­na Faso, der Schweiz und aus Deutsch­land ent­steht ein Abend, der zwi­schen fas­zi­nie­ren­der Über­for­de­rung der Sin­ne und rausch­haf­tem Genie­ßen von Bil­dern, Sounds und Sprache(n) oszil­liert.

Mit Ale­jan­dra Jen­ni, Nico­le Kers­ten, Manu­el Klein, Bet­ti­na Marugg, Kib­sa Antho­ny Oue­drao­go – Regie Frank Heu­el – Büh­ne, Kos­tü­me, Video Anni­ka Ley – Musik, Sound Ömer Sarı­ge­dik – Assis­tenz Jen­ni­fer Mer­ten – Tech­nik: Kevin Arken­berg, Wolf­gang Walesch­kow­ski – Fotos: Lili­an Szo­ko­dy

Pres­se­stim­men:

„Frank Heu­el gelingt mit dem Stück „Rau­schen“ ein hell­sich­ti­ger Blick auf die Gegen­wart.“ „… eine in jeder ästhe­ti­schen und gedank­li­chen Hin­sicht bemer­kens­wer­te Auf­füh­rung.“ (GA Bonn, 10.11.2019)

Geför­dert von: Minis­te­ri­um für Kul­tur und Wis­sen­schaft des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len, Kunst­stif­tung NRW, NRW Lan­des­bü­ro Freie Dar­stel­len­de Küns­te, Stadt Müns­ter, Stadt Bonn. 

Eine Kopro­duk­ti­on mit Oran­ge­rie Thea­ter, Köln

Shopping Basket