Loading

Produktion

ANALOGTHEATER
Website
https://analogtheater.de/
Tickets

Vorstellungen

20:00 -
Mi. 23.03.2022
PREMIERE, AUSVERKAUFT
20:00 -
Do. 24.03.2022
20:00 -
Fr. 25.03.2022
20:00 -
Sa. 26.03.2022
18:00 -
So. 27.03.2022

CAM­PING PARAÍ­SO** – Über das (Ster­ben) Leben

Datum

23. Mrz 2022 - 27. Mrz 2022
Vorbei!

Tickets

19,00 € normal/ 12,00 € ermäßigt / 8,00 € mit Köln-Pass

AUS­WÄRTS­SPIE­LE STU­DIO­BÜH­NE KÖLN

„Am 30. Mai ist der Welt­un­ter­gang“ – in den fünf­zi­ger Jah­ren war das der Titel eines Num­mer-eins-Hits. Für den Esse­ner Come­dy­au­tor Dirk Roß war am 30. Mai 2020 tat­säch­lich Welt­un­ter­gang. Zumin­dest fast: Damals war er auf dem Motor­rol­ler unter­wegs, ein SUV nahm ihm die Vor­fahrt. Es folg­ten Wochen und Mona­te im Koma, Kampf um Leben und Tod.

ANA­LOG beglei­tet Dirk Roß durch den Par­cours sei­nes Über­le­bens­kamp­fes, spürt dem Pro­zess des Schwe­bens zwi­schen Leben und Tod und dem Ver­har­ren in Zwi­schen­wel­ten nach. Das Ensem­ble hat aus den, in Inter­views ent­stan­de­nen, Tex­ten sze­ni­sche, cho­reo­gra­phi­sche und musi­ka­li­sche Unru­he- und Zwi­schen­welt-Arran­ge­ments ent­wor­fen und zu einer abs­trak­ten Per­for­mance-Ebe­ne ver­dich­tet.

Von und mit: Doro­thea Förtsch, Lara Piet­jou, Ing­mar Skrin­jar

Zwi­schen­welt: Gün­ter August, Julia Baum, Meli­na Cle­ver, Mau­ro Coc­ci­miglio, Eli­se, Iva­na Fab­bri­ci­no, Han­na Held, Jas­par, Nao­mi Kat­tha­gen, Mei­ke Kattwin­kel, Hund Ken­ny, Andrew Lle­wel­lyn, Mats, Cari­na Misch­ke, Hart­mut Mis­geld, Nee­le, Isi­lay Özcay, Bar­ba­ra Piet­jou, Rako, Dirk Roß, San­dra Roß, Sophie Roß­feld, Reb­war Rost­ami, Eva Sauer­mann, Brit­ta Schaible

Regie: Dani­el Schüß­ler – Kame­ra: Tho­mas Vel­la – Kos­tü­me und Aus­stat­tung: Eva Sauer­mann – Kom­po­si­ti­on: Ben Lau­ber – Text: Dirk Roß und Ensem­ble – Pro­duk­ti­ons­lei­tung und Assis­tenz: Han­na Held und Sophie Roß­feld – Ton: Micha­el Vel­la – Pres­se- und Öffent­lich­keits­ar­beit: neu­rohr & andrä

Geför­dert durch: Minis­te­ri­um für Kunst und Wis­sen­schaft des Lan­des NRW, Kul­tur­amt der Stadt Köln, Rhein­Ener­gie­Stif­tung Kul­tur, Fonds Dar­stel­len­de Küns­te aus Mit­teln der Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medi­en.

Unter­stützt durch: Thea­ter­aka­de­mie Köln und Come­dia Thea­ter Köln

Shopping Basket