Der Köl­ner Oscar für jun­ge Schau­spie­ler PUCK 2017

Die Thea­ter­ge­mein­de Köln ver­lieh am 04. Dezem­ber 2017 im Rah­men der Ver­lei­hung der Köl­ner Tanz- und Thea­ter­prei­se der SK Stif­tung Kul­tur den Puck an Asim Odo­bašic.

Asim Odo­bašic auf unse­re Büh­ne:

In Pan­da­e­mo­ni­um (Pre­mie­re 26.01.2017) spielt er einen Men­schen, der gegen unter­schied­li­che Dämo­nen ankämpft. Es gelingt ihm in die­sem eher schwer zugäng­li­chen Stück, dem Zuschau­er einen Zugang zu die­sem Kampf zu ermög­li­chen, weil er ver­steh­bar bleibt.

In Shake­speares frü­her blut­rüns­ti­ger Tra­gö­die Titus Andro­ni­cus (Pre­mie­re 04.04.2017) erle­ben wir eine ver­roh­te und grau­sa­me Welt, in der Ver­rat und Rache den Kampf um die Macht in bestim­men. Asim Odo­bašic spielt in die­ser Gesell­schaft den Ober­bö­sen – das schwar­ze Mons­ter, Aaron, der grau­sa­me Plä­ne schmie­det und die bru­ta­len Exzes­se in die­sem Stück mit auf den Weg bringt.
Quel­le: TG Köln

Comments are closed.