HM_CristianKeinstar_1200x800

tt-Theaterproduktion

Unter dem Namen tt-Theaterproduktion organisiert der Schauspieler Tomasso Tessitori Projekte, die zusammen und gleichberechtigt mit anderen Künstler*innen erdacht und erarbeitet werden.

Erste Phase: Theorie. Es beginnt mit einer gemeinsamen Untersuchung des Textmaterials und dem Austausch von Ideen. Daraus entwickeln sich gezielte Befragungen der künstlerischen Mittel, die zu Theorien der Umsetzung führen. So entsteht eine gemeinsame Idee, die in der Zeit bis zur zweiten Phase, der praktischen Umsetzung, von allen weiter verfolgt werden kann.
Zuletzt entstand mit der Schauspielerin Lara Pietjou, dem bildenden Künstler Christian Keinstar und dem technischen Leiter des Orangerie Theaters Jan Wiesbrock “Die Hamletmaschine, von Heiner Müller”. Aus dieser Arbeit heraus entstanden für uns weiterführende Fragen zu Raum, Körper und Form. Wir haben einen Text gesucht, dem wir sie stellen können und in “Nichts – was im Leben wichtig ist”, von Jane Teller gefunden.

Auf unserer Bühne

Die Hamletmaschine – Premiere 19.07.2018
Nichts – was im Leben wichtig ist – Premiere 22.04.2020

Comments are closed.