07.-10.02.2019

Why Rabbit. Why?

HuppOmelchukReitmayer
Why Rabbit. Why?, Foto: HuppOmelchukReitmayer und Nina Gschlößl

THE RABBIT AND THE VOID acting in Concert! With favourite hits including Common Sense and Only One. You won’t get what you want.

Say hi to the band. Listen to their lyrics. Dance. Be inspired. Touch a band member. Sway on the spot in the blinding light. Absorb the rhythm. Jump. Get lost in the moment. Close the gap between you and the band. Propose to at least one of the band members. Cheer for encore. Hear them out then say goodbye.

Ein ungestilltes Bedürfnis, ein leicht versetzter Fokus, ein Trotzdem und ein Jetzt Erst Recht, kein Einfach So. Eine exakte Inszenierung des unbeholfenen Dazwischens, rauschhaft schwebend, nie vollendet. Ein Stück Musiktheater mit Zwischenräumen, Pausen, Unterbrechungen und Lücken. Ein einziges Fiasko, ein perfekter Abend. Und dann alles nochmal.

SONDER:SAMMLUNG:HuppOmelchukReitmayer

Jedes SONDERstück entsteht durch die Arbeit einer von Hupp initiierten SAMMLUNG verschiedener Künstler*innen und ist basisdemokratisch und spartenübergreifend angelegt.
Theresa Hupp, Tänzerin und Performerin, arbeitet auf einem weiten stilistischen und ästhetischen Spektrum. Seit 2014 produziert sie Bühnenstücke – seit 2017 in SAMMLUNGEN.
Oxana Omelchuk, Komponistin, kreiert Stücke für Musiktheater, Chor, Orchester und Soloinstrumente. Zuletzt war sie Stipendiatin der Villa Aurora, Los Angeles.
Sandra Reitmayer ist Regisseurin. Ihre künstlerische Ausdrucksweise findet zunehmend einen Schwerpunkt im aktuellen Musiktheater. Sie ist Teil des Kollektivs „undBorisundSteffi“.

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln und die Kunststiftung NRW. Mit freundlicher Unterstützung von ZAIK/Quartier am Hafen Köln und ON Neue Musik Köln.

Do 07.02.2109 20.00 h Premiere
Fr 08.02.2019 20.00 h
Sa 09.02.2019 20.00 h
So 10.02.2019 18.00 h

Tanz, Gesang, E-Bass: Theresa Hupp
Tanz, Gesang, Theremin, Casio: Oxana Omelchuk
Regie: Sandra Reitmayer
Komposition: Oxana Omelchuk
Konzept: HuppOmelchukReitmayer
Dramaturgie: Immanuel Bartz
Licht: Boris Kahnert

Tickets:

Abendkasse:
18,00 € / 12,00 € ermäßigt /
8,00 € mit Köln-Pass

Vorverkauf: