Theater

 

Das Orangerie-Theater im Volksgarten ist ein seit Jahren etabliertes Freies Theaterhaus in der Kölner Südstadt. Die ehemalige Dienstvilla des Garten Direktors der Stadt Köln befindet sich auf einem ursprünglich als Festungsbauwerk errichteten Areal. Nach langjähriger Nutzung als städtische Gärtnerei, wurde das Theater 1990 von einem Künstlerkollektiv gegründet und erhält seit 2007 Konzeptionsförderung seitens der Stadt Köln für sein innovatives Theaterkonzept. 2012 hat Marko Berger die künstlerische Leitung übernommen.
Mit Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Köln, konnten bereits wichtige Sanierungsschritte für das Haus erreicht werden, so dass seit 2017 ein ganzjähriger Spielbetrieb möglich ist. Diese dringend notwendige Erweiterung für unser Programmangebot wurde vom Publikum sehr gut angenommen. In jüngster Vergangenheit hat die Stadt Köln die Vollsanierung des Orangerie-Theaters beschlossen.

Wir bieten ein spartenübergreifendes Programm aus den Bereichen Theater, Tanz, Performance und Cross-Over. Aktuell kooperieren wir mit ca. 25 Kölner Künstlergruppen und Künstlernetzwerken, die regelmäßig neue Produktionen in unseren Spielplan einbringen. Zusätzlich haben sich einige Festivals bei uns etabliert, bei denen regelmäßig auch internationale Gruppen zu Gast sind.
Köln hat zahlreiche Blackbox Räume, die nicht für jede Produktion geeignet sind, insofern macht es die besondere Innengestaltung unseres Theaters als Raumbühne möglich, immer wieder neue Bühnen- und Zuschauersituationen zu schaffen. Ensemble, die sich genau darauf einstellen, sind bei uns herzlich Willkommen.

Neben unseren bestehenden Kooperationspartnern sind wir jederzeit offen für weitere Künstlergruppen, die sich mit uns auf den Weg begeben möchten. Dabei empfiehlt es sich, bereits in der Konzeptionierungsphase eines Projektes anzufragen, um eine Kooperationsmöglichkeit beiderseitig und möglichst früh ausloten zu können.

Bei Interesse schicken Sie bitte eine Mail an Marko.Berger@orangerie-theater.de

Fotogalerie

Ensemble