04.11.2017

rose=rose=rose

müller/haussmann/klaas
rose=rose=rose, Zeichnung: Martin Haussmann


Eine Text-Bild-Soundcollage nach Gertrude Stein

Rose ist eine Rose ist eine Rose ist eine Rose – das ritzt die neunjährige Rose in einem unendlichen Band um einen Baum. Sie trägt einen Stuhl auf den Gipfel des Berges, um dort eine außergewöhnliche Erfahrung zu machen: Wenn die Welt rund ist, landet man immer wieder bei sich. Oder nicht? Die Dinge stellen sich selbst in Frage, zerfallen in Buchstaben, tanzen dem Zuschauer auf der Nase herum, laufen scheinbar ins Leere  und gesellen sich dort zu Altbekanntem.
Schauspielerische Performance, projizierte Zeichnungen auf Tageslichtprojektoren und Improvisationen auf Saxophon und Bass sind die drei Dimensionen, die den Resonanzraum für Gertrude Steins dadaistischen Klassiker bilden.

Sa 04.11.2017 20.00 h Prem.

Schauspiel: Sandra Klaas
Zeichnungen: Martin Haussmann
Saxophon: Marc Müller
Bass: Janko Hanushevsky

17,00 € / 11,00 € ermäßigt

Tickets