Rose-Theegarten-Ensemble

Rose_Theegarten_Ensemble_Dosenfleisch, Foto: RTERose_Theegarten_Ensemble_Dosenfleisch, Foto: RTE

“Rose-Theegarten” ist der Name einer ehemaligen Firma für Verpackungsmaterial in der Widdersdorfer Straße in Köln-Braunsfeld. Als die Firma nach Dresden abwanderte, wurde nicht nur deren Kantine frei, sondern auch der für eine Firma viel zu poetische Name. So okkupierte das Ensemble beides: den Namen und die Kantine.

Gemeinsame ästhetische Grundlage des Ensembles ist eine stark körperorientierte Arbeit. Das Anliegen des Regisseurs Thomas Wenzel ist es, sich mit diesem ganzheitlichen Instrumentarium Texten – klassischen wie modernen – anzunähern und sie in ihrer Sprache und ihrem Gehalt sensibel zu behandeln, sie ernst zu nehmen.

Das Rose-Theegarten-Ensemble schafft mit seinen Gästen immer wieder eine Symbiose aus Tanz, Bewegung und Schauspiel, die in dieser Weise in der Kölner Theaterszene einzigartig ist. Dies brachte seinen Produktionen Nominierungen für den Kölner Theaterpreis ein.

Auszeichnungen und Nominierungen
2013 Kölner Darstellerpreis  für Thomas Wenzel

Auf unserer Bühne
Dosenfleisch  2016
Augen zu und durch  2013