08.-15.06.2017

Molière – Die gelehrten Frauen

Theaterakademie Köln – Diplominszenierung
Molière_Die gelehrten FrauenMolière_Die gelehrten Frauen


Henriette liebt Clitandre. Ihre Schwester Armande liebt Clitandre und die Wissenschaft. Der Held Clitandre liebt beide Schwestern und zuallererst sich selbst. Die Eltern des Schwesternpaars (Chrysale & Philaminte bzw. Philaminte & Chrysale) haben die Liebe bereits hinter sich und streiten darum, wer in ihrer Ehe die Hosen an hat und über die Heirat ihrer Töchter zu bestimmen hat. Materie oder Geist? Patriarchat oder Emanzipation? Mann oder Frau? Der Bruder bzw. Schwager Ariste hingegen liebt die Harmonie und die Schwester bzw. Schwägerin Belise fühlt sich einfach von allen geliebt. Und nur die hauseigene Köchin Martine fragt sich, was ist das überhaupt, Liebe?

Sein Spätwerk Die gelehrten Frauen bezeichnete Molière als seine beste Verskomödie und als eines seiner Lieblingsstücke, an dem er immer wieder gefeilt hat. Entstanden ist eine besondere Arbeit, die fernab von Klischees die Tiefen der Psychologie der Figuren auslotet und eine differenzierte, sehnsüchtige Charakterkomik entwirft. Und trotzdem sucht mensch „Die gelehrten Frauen“ auf den Spielplänen der deutschen Theater vergeblich.

Das zu Dreivierteln weibliche Ensemble blickt in die immer noch leuchtende Vergangenheit und versucht sich in einer Annäherung.

Diplominszenierung der Theaterakademie Köln

Schauspiel: Soraya Abtahi, Katharina Baschan, Yannick Hehlgans, Leonie Houber, Kai Mücke, Celine Oberloher, Lena Urig, Judith May
Inszenierung: Christiane Bruhn & Janosch Roloff
Körperarbeit: Claudia Holzapfel
Regieassistenz: Justin Dörpinghaus & Sophie Roßfeld

Do 08.06.2017 20.00 h
Fr 09.06.2017 20.00 h
Sa 10.06.2017 20.00 h
So 11.06.2017 18.00 h
Mo 12.06.2017 20.00 h
Di 13.06.2017 20.00 h
Mi 14.06.2017 20.00 h
Do 15.06.2017 20.00 h

17,00 € / 11,00 € ermäßigt
5,00 € mit Köln-Pass