23.06.2017

Doppelabend – “Glencore 2” // “Simurgh”

Gregor Schwellenbach // Gilles Polet
Simurgh_GillesPollet_foto:FabienneCresensSimurgh_GillesPollet_foto:FabienneCresens

GREGOR SCHWELLENBACH – “GLENCORE 2”
EIN DJ SET MIT LIVE-INSTRUMENTALISTEN UND LICHTINSTALLATION
Gregor Schwellenbach | hand werk | Julius Schmiedel

Glencore ist eine in globaler Materialauswertung tätige Unternehmung. Glencore gräbt sich durch die Sedimente und exploitiert verwertbares Material.
 Der Musiker Gregor Schwellenbach verwertet Drones, Ambient, frühmoderne Symphonik, Spiritual Jazz, Postrock, Elektronik, Filmscores, Kraut und Neue Musik. Unter Mitwirkung von Instrumentalisten des Kammermusikensembles hand werk in einer raumgreifenden Lichtinstallation von Julius Schmiedel.


GILLES POLET – “SIMURGH”
SOLO PERFORMANCE

Simurgh ist eine Solo Performance von Gilles Polet/BE, der darin die komplexe Verbindung zwischen der Sufikultur im Iran und der westlichen Clubkultur erforscht. Für eine Recherche im Sommer 2014 ist Gilles Polet selbst in die Kultur der Jorason Sufis eingetaucht, die in der Provinz Kermanshah im Iran zu finden ist. Dieser Recherche zugrunde liegt das Buch The Conference of Birds von Farid un-Din Attar. In der Geschichte kommen alle Vögel der Welt zusammen, um gemeinsam zu entscheiden wer ihr König sein soll. Die Wahl fällt auf Simurgh, einen göttlichen Vogel, den niemand je gesehen hat. Und nur anhand einer gefundenen Feder entwickelt jeder seine eigene Vorstellung davon, wie dieser Vogel aussehen könnte. The Conference of Birds handelt von dem Bestreben der Vögel Simurgh zu finden. Die Performance Simurgh ist Gilles Polet Suche nach dem göttlichen Körper.

Fr 23.06.2017 20.00 h

 

17,00 € / 11,00 € ermäßigt
5,00 € mit Köln-Pass

Tickets: