09.-12.11.2017

BLUR – 6 Miniaturen zur Unschärfe: Physik & Psychologie

theater-51grad
Blur, Bild: Claus Stump


Eine theatrale Musik-Skulptur (URAUFFÜHRUNG)

™1.6]DELTAx_PHYSIK / ™2.6]Paralyzed_PSYCHOLOGIE

Grenzen haben sich immer schon verschoben, doch heute scheinen sie unschärfer und labiler zu werden. Systeme geben sich rigoros und sind doch labile Gebilde. Die Realität scheint immer mehr zu verschwimmen. Ein Phänomen das nicht nur in politische, geografische, sondern auch private Bereiche hineinreicht und die Menschen zutiefst verunsichert. Anhaltspunkte für richtiges Verhalten fehlen, Fehlinterpretationen sind wahrscheinlich. Diese Unschärfen verbreiten ein Gefühl der Verunsicherung und stärken die Sehnsucht nach klar definierten Grenzen. Wem oder welchen Bildern kann man noch trauen, wenn Fake-News die Meinungen zu lenken suchen? Wo findet sich die Wahrheit oder kann Unschärfe zur Überlebensstrategie werden? Wie eng ist das Gefühl der Verunsicherung in unserer Gesellschaft mit den Phänomenen der Unschärfe und der neuen Sehnsucht nach klar definierbaren Grenzen verknüpft. Muss der Mensch dieser Verunsicherung erliegen oder kann er die Souveräne Unschärfe als Strategie nutzen.

Die theatrale Musik-Skulptur antizipiert „Unschärfe“ als ein Phänomen, das in vielen Bereichen unsere Lebensbilder prägt und unseren Blick auf die Welt beeinflusst. Sie untersucht -auf der Grundlage von literarischen Texten und für die Produktion erstellten Essays von Experten und Wissenschaftlern- in sechs Miniaturen sechs Bereiche:

  • Heisenbergs Unschärferelation (™1.6]DELTAx_PHYSIK)
  • Pluralistische Ignoranz (™2.6]Paralyzed_PSYCHOLOGIE)
  • das Mediale Bild (™3.6]HypeReal_FOTOGRAFIE)
  • Fuzzy Logic (™4.6]UND:ODER:NICHT_FUZZY LOGIC)
  • Souveräne Unschärfe (™6.6]Souveräne Unschärfe_POLITIK)
  • Industrie 4.0. (™5.6]…_WIRTSCHAFT)

Die 6 Miniaturen von BLUR werden in drei Blöcken zur Premiere kommen:

1 Block: ™1.6]DELTAx_PHYSIK / ™2.6]Paralyzed_PSYCHOLOGIE
9.-12. Nov. 2017, 20:00 h

2 Block: ™3.6]HypeReal_FOTOGRAFIE / ™4.6]UND:ODER:NICHT_FUZZY LOGIC
30. Nov. – 3. Dez. 2017, 20:00 h

3 Block: ™5.6]…_WIRTSCHAFT / ™6.6]Souveräne Unschärfe_POLITIK
01– 04. März 2018, 20:00 h

_________________________________________________________________________

ÄSTHETIK

BLUR ist eine theatrale audio-visuelle Musik-Skulptur in sechs Teilen. Jede Miniatur dauert ca. 20/25 Minuten, ist ein eigenständiges Werk und ergibt doch im Ganzen eine sich aufeinander beziehende Aufführung, die Schauspiel, Musik und Videokunst miteinander verbindet. Die Zuschauer sitzen/liegen unter einer fliegenden Leinwand inmitten des Klangraums. Jens Standke, Videokünstler aus der Musik Theater Produktion „format BLACKBOX:“, führt mit seiner Live-Videoregie mit vorproduzierten und animierten, aber auch mit Live-Bildern den Zuschauer in die Welten der jeweiligen Miniaturen.
In diesem Setting geraten die Orientierungssinne aus dem Gleichgewicht, oben und unten, rechts und links beginnen zu verschwimmen und müssen immer wieder neu definiert werden.
Die sechs Miniaturen werden unterschiedlich instrumentalisiert, von Live-Musikern eingespielt und mit elektronischen Einspielern erweitert und verfremdet. Die Sound-Installation verstärkt dieses Moment, indem sie einen Klangraum schafft, Das Surround System schafft einen Raumklang, in dem Musik und Sound den Raum akzentuieren, verschwimmen lassen, verschieben und wieder neu fokussieren. Die Bewegung des Raumklangs und die Projektionen ergeben einen visuellen und akustischen Erlebnisraum.

_________________________________________________________________________

DIE EINZELNEN MINIATUREN

™1.6]DELTAx_PHYSIK“ beschäftigt sich mit dem physikalischen Problem der Unbestimmtheit in der Quanten­physik. Die klassische Physik als Wissenschaft, die die Welt in eindeutige Messergebnisse und Formeln fasst, kann keine Unschärfen zulassen. Sie gerät mit der Quantenmechanik in Erklärungs­nöte und muss zusehen, wie Wissenschaftler wie Heisenberg und Schrödinger unsere Betrachtung der ‚realen’ Phänome so sehr verändern, dass wir sie uns kaum mehr vorstellen können. Denn: In der Quantenmechanik gibt es zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht bloß zwei mögliche Zustände eines Teilchens, sondern unendlich viele – es gibt Mischzustände, bei denen das Teilchen sich so verhält, als wäre es gleichzeitig “hier” und “da”. DELTAx steht in der Quantenphysik für die Ortsunschärfe. Wie stark bringt die Quantenphysik die Vorstellung von Welt durcheinander und schafft Verunsicherung? Schließlich galten die Axiome und Messungen der Physik lange Zeit als unverrückbare Wahrheiten und jetzt scheint sie selbst gravierende Brüche in der Erklärung der ‚Realität’ zu produzieren. Der deutsche Physiker Werner Heisenberg, der die Theorie der Unschärferelation aufstellte, sein Leben und Arbeiten im Dritten Reich sind die Grundlagen dieser Miniatur.
Die Phänomene der Quantenphysik werden auf musikalische Prinzipien übertragen. Die Komposition für Elektronische Musik begibt sich auf die Suche nach der kleinsten Toneinheit, den kleinsten Sprüngen und experimentiert mit Krümmungen des Tons und Klangraums, mit dem Verschwimmen, dem Zerstückeln und Springen des Sounds.

Komposition/Elektronik/Musik: Sergej Maingardt / Videokunst: Jens Standke  / Textfassung und Dramaturgie: Rosi Ulrich / Inszenierung: Andrea Bleikamp / Kostüm: Claus Stump / Kostümanfertigung: Andrea Uebel / Schauspiel: Marc Fischer / Stimme: Oliver Schnelker / Technik: Jens Kuklik

_______________________________________________________________________

™2.6]Paralyzed_PSYCHOLOGIE“ Befinden sich Menschen in einer mehrdeutigen, schwer einschätzbaren Situation, also in großer Verunsicherung, so wird jeder einzelne versuchen aus der Beobachtung der Anderen einen Hinweis auf sinnvolles Verhalten zu bekommen. Bekommt er keinen Hinweis, weil auch die Anderen verunsichert sind, führt das zur Lähmung oder zur Fehlinterpretation. Keiner schreitet ein oder hilft, in der Psychologie wird dieses Phänomen als „pluralistische Ignoranz“ beschrieben. „Im April 2017 werden Insassen eines Flugzeugs der United Airlines Zeugen, wie ein Fluggast gewaltsam aus dem Flugzeug gezerrt wird … Keiner der anderen Fluggäste kam dem Mann zu Hilfe. Neben den vielen möglichen Gründen, warum der Fluggast keine Unterstützung erfährt, dürfte von Bedeutung sein, dass wir die Situation in ihrer moralischen Qualität nicht mehr einschätzen können. Wer ist im Recht? Die Fluggesellschaft, die zwar das Hausrecht über das Flugzeug hat, aber wegen einer letztlich profitgesteuerten Überbuchung die Situation selbst zu verantworten hat? Der Fluggast, der zwar den Anweisungen des Personals zu folgen hat, letztlich aber … nicht einsieht, dass er aufgrund der profitgierigen Handlungsweise der Fluggesellschaft einen immensen persönlichen Nachteil in Kauf zu nehmen hat? Eine große Unschärfe in der moralischen, ethischen Bewertung der Situation steht einer großen Schärfe in der Umsetzung von kommerziellen Interessen gegenüber.“ (Dipl.-Psych. Karin Duda-Kirchhof und Dipl.-Psych. Dr. Oliver Kirchhof)
Musikalisch finden hier die Prinzipien und Techniken der Kontrastierung, der Konfrontation und des Arbeitens mit Kontrapunkten ihren Einsatz. Die Instrumentierung arbeitet mit experimentellem Klavier und Elektronik.

Komposition/Elektronik: Sergej Maingardt / Musik: Paulo Àlvares (Flügel) / Videokunst: Jens Standke  / Textbearbeitung und Dramaturgie: Rosi Ulrich / Inszenierung: Andrea Bleikamp / Kostüm: Claus Stump / Kostümanfertigung: Andrea Uebel /  Schauspiel: Marc Fischer / Stimme: Oliver Schnelker / Technik: Jens Kuklik

Nach einem Essay von Dipl.-Psych. Karin Duda-Kirchhof und Dipl.-Psych. Dr. Oliver Kirchhof

_________________________________________________________________________

BLUR setzt auf die bewährte Zusammenarbeit der vier Künstler, Andrea Bleikamp, Sergej Maingardt, Jens Standke und Rosi Ulrich und verbindet Kreativität mit wissenschaftlichen Essays, Literatur und Leben.

In Kooperation mit Freihandelszone – Ensemblenetzwerk Köln

Gefördert durch:

Do 09.11.2017 20.00 h Premiere
Fr 10.11.2017 20.00 h
Sa 11.11.2017 20.00 h
So 12.11.2017 20.00 h

17,00 € / 11,00 € ermäßigt

Tickets