27.09. – 28.09. // ZAIK – Zentrum für Austausch und Innovation Köln // Made in Köln

Zentrum für Austausch und Innovation Köln / MADE IN KÖLN

Tanz

DI  27.09.201Ι 20.00 h
MI  28.09.2016 Ι 20.00 h

Eintritt: 16 Euro, 10 Euro ermäßigt,
3 Euro mit Köln-Pass

“Offering a perspective on movement”

 

Made in Köln ist die Plattform für junge choreografische Talente. Alle Künstler haben ihre Arbeiten im Rahmen der Künstlerresidenz des ZAIK kreiert.
Erleben Sie neue Impulse im Tanz und Choreographie: Kurze Stücke, Work in Progress und experimentalen Ansätze.
Im Anschluss an jede Vorstellung finden Künstlergespräche statt, bei denen Sie sich mit den Künstlern über ihre Arbeiten austauschen können.

HIPS DON’T LIE / Work in Progress
Choreografie: Roshanak Morrowatian & Foteini Papadopoulou
Das Duo erforscht das Körperteil Becken aus verschiedenen Perspektiven,
z.B. linguistisch, anatomisch, historisch, sozial, politisch, ästhetisch und kinästhetisch.

Tanz: Roshanak Morrowatian & Foteini Papadopoulou

UNTIL THE MORNING COMES
Choreografie: Lisa Bless
Mit ‘Until the morning comes’ zeigt Lisa Bless ihre Faszination für Tanz, Musik und Technologie in Zusammenarbeit mit dem Musiker Maximilian Basch: Eine Hybride aus Organischem und Maschinellem.
Tanz: Lisa Bless
Musik: Maximilian Basch

BITCH / Work in Progress
Choreografie: Thomas Bärtling
Die Sozialfigur der ‘Bitch’ ist eine ambivalente Figur. Zum einen steht sie für niedriges Moralempfinden und zum anderen wird sie als emanzipiert wahrgenommen.
Tanz: Thomas Bärtling

STILL THERE / Work in Progress
Choreografie: Maayan Danoch
Was ist ein Bild? Wie lesen wir ein Bild? Wie bauen wir Geschichten um ein Bild?
Wie können verschiedene Geschichten erzählt worden?

Tanz: Susanne Grau, Maayan Danoch, Anja Bornsek

Künstlerische Leitung: Douglas Bateman

ZAIK_Logo

Infos unter:
www.zaik.org